top of page
  • Autorenbildfraeulein_franzi

Zusammen beten, zusammen bleiben. 7/7



Bibelstelle: Jakobus 5, 13-18


"Das Gebet eines Menschen, der sich nach Gottes Willen richtet, ist wirkungsvoll und bringt viel zustande." V.16

Glaubst du, dass Gebet etwas bringt? So wirklich?


Ich habe manchmal in meinem Leben das Gefühl, dass mit dem Ausdruck "ich bete dafür" der Problematik ausgewichen wird. Ich weiß nicht mehr, was ich zu deinem Leid sagen soll, also würge ich ab, dass ich dafür bete. Ob ich es dann auch immer tue? Ehrlich gesagt nein.


Ich hatte einer Person mal versprochen, dass ich für etwas in ihrem Leben bete. Einige Monate später erzählte sie mir freudestrahlend, wie viel sich verändert hatte und dankte mir für mein Gebet. Ich musste einräumen, dass ich unser Gespräch nicht mehr im Kopf gehabt hatte und vergessen hatte dafür zu beten.


In den letzten Wochen flog der Ausdruck "Pray for Ukraine" durch die Medien. Aber bringt denn Gebet angesichts des Leides, der Schwere und der Tragik etwas? Kann Gebet gegen einen machthungrigen Despoten überhaupt was bewegen?


Gebet hat in erster Linie weniger mit meiner Überzeugung zu tun, sondern mit dem Gott, an den ich glaube und ich glaube an einen Gott, dem diese Welt nicht egal ist. Der uns Menschen liebt, der sich mit Menschen in Not und auf der Flucht solidarisiert und Frieden herstellen kann, selbst dann wenn Menschen durchdrehen. Wir sind Gott nicht egal und deshalb bewegt Gebet etwas, selbst wenn wir es nicht kausal zusammenbringen.


Lasst uns zusammenstehen und beten:


Bete für betroffene Menschen, um Trost, um Hoffnung, um Versorgung und Schutz.


Bete für Putin, seine Ratgeber, um Einsicht, dass dieser Krieg aufhören muss und der falsche Weg ist.


Bete um Weisheit und Mut für alle Politiker weltweit.


Bete für dich. Für Mut, für Großzügigkeit, für ein weiches Herz.


Wir alle brauchen Erbarmen.


107 Ansichten0 Kommentare
bottom of page