top of page
  • Autorenbildfraeulein_franzi

Liebe diskriminiert nicht. 4/7


Bibelstelle // Jakobus 2,1-13


Bei Jesus ist kein Platz für Diskriminierung. Punkt. Es gibt Aussagen, die in ihrer Absolutheit treffen und nicht relativiert werden können. Die Sätze von Jakobus an dieser Stelle gehören dazu: Der Glaube an Jesus Christus und "Menschen aufgrund irgendwelcher Merkmale zu diskriminieren" passen nicht zusammen.


Der Autor will nicht, dass wir nach rechts und links gucken, wo andere Menschen andere diskriminieren. Ja davon gibts zuhauf. Doch die Frage hier ist ganz persönlich: Franzi, wo machst du einen Unterschied bei Menschen? Wie behandelst du Menschen, die dir nicht so sympathisch sind? Inwieweit spielt die Frage „Was bringst du mir?“ in deinen Entscheidungen eine Rolle?


Es geht ein weiteres Mal nicht darum abstrakt zu fragen, was es jetzt mit Glaube auf sich hat und wie wir eine theoretisch richtige Antwort auf Diskriminierung geben. Es geht schlicht um die Frage, wie es in meinem Leben aussieht. Zeigt sich mein Glaube am Umgang mit Menschen?


Jakobus weist uns mit schonungsloser Klarheit und Ehrlichkeit auf den einen zentralen Punkt, auf den es ankommt.

„Liebe deine Mitmenschen, wie dich selbst, dann handelt ihr gut und richtig.“ V.8

Ich schaue auf mein Leben und sehe da noch viel Nachholbedarf. Nachholbedarf im Thema „Barmherzigkeit“. Zu schnell will mein Herz an Orte wandern sich zu verteidigen oder im Vergleich besser zu fühlen: „Ich machs immerhin schonmal besser als xy.“


Doch ich kann mich vor mir selbst nicht rechtfertigen. Nicht wenn es um die Liebe geht. Denn meine Liebe messe nicht ich.


Und Liebe ist doch erst echt Liebe, wenn sie auch als solche ankommt, oder?


Ich merke, dass gerade in den vergangenen Monaten mein Fokus enger geworden ist. Ich mich viel um mich gedreht habe. Was brauche ich? Was tut mir gut? Was bringts mir?


Das sind keine schlechten Fragen und die vergangenen Monate haben diese Fragen teilweise auch erfordert.


Doch diese Fragen sind zu klein, wenns ums Thema Liebe geht.


Meine Mitmenschen lieben.


Was heißt das gerade konkret für dich?

Welche Schritte erfordert das?


Liebe hat den anderen im Blick. Mit dem was er oder sie mitbringt und braucht.

Siehst du das?


64 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page